Dortmund: Unfall auf der A 45 in Richtung Frankfurt, kurz hinter dem AK Dortmund-Nordwest.

Am 03.03.2014 um 06.29 Uhr überschlug sich ein Pkw auf der A 45 in Richtung Frankfurt, kurz hinter dem AK Dortmund-Nordwest.

Kurz vor dem Unfall fuhr eine 59-jährige Dortmunderin in ihrem Pkw VW Polo auf dem rechten Fahrstreifen der A 45 in Richtung Frankfurt. Plötzlich wechselte ein schräg vor ihr fahrender Lkw vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Pkw erst herumgeschleudert wurde, sich dann überschlug und auf dem Dach liegenblieb.

Die 59-jährige Dortmunderin, die sich mit Hilfe eines Zeugen aus dem Polo befreien konnte, wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 46-jährige Lkw Fahrer aus Dortmund gab an, lediglich ein „Knacken“ beim Fahrstreifenwechsel gehört zu haben. Im Spiegel sah er dann das sich überschlagende Auto und hielt sofort an.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, die sich erst nach Freigabe der Bahn um ca. 07.30 Uhr langsam wieder auflösten.